Zum Inhalt springen

Kategorie: Drogenarbeit

Was ist die Opioid Crisis?

In einem der letz­ten News­let­ter frag­te Phi­li­ne nach Input zur US-Opio­id und Over­do­se cri­sis. Wir haben uns kurz aus­ge­tauscht und fest­ge­stellt, dass wir uns dem The­ma von zwei ganz ver­schie­de­nen Aus­gangs­punk­ten aus genä­hert hat­ten. Wäh­rend sie sich vor­wie­gend mit der poli­ti­schen Bedeu­tung beschäf­tigt, liegt mein Haupt­au­gen­merk auf der Situa­ti­on der Men­schen mit einer Abhän­gig­keit und Dro­gen­hil­fe. Mei­ne Infos dazu möch­te ich euch in einem Blog­bei­trag vor­stel­len: Wie ist die aktu­el­le Lage, wie unter­schei­den sich die Per­so­nen mit einer Abhän­gig­keit von heu­te von denen von frü­her, wie kam es zu dem Anstieg der Ver­schrei­bun­gen von Opi­oi­den in den USA? Wie kann das Dro­gen­hil­fe- und Gesund­heits­sys­tem der USA dar­auf reagie­ren? Und last but not least: War­um eigent­lich Opi­oi­de?

Ein Bei­trag von Com­mu­ni­ty-Mit­glied N.N.

Lese­zeit: 16 Minu­ten

Das Monopol der Drogenbeauftragten kippen – Ein Bericht über Heino Stövers Vortrag

Ein Bei­trag von Com­mu­ni­ty-Mit­glied N.N. über Hei­no Stö­vers poli­ti­sche For­de­run­gen für akzep­tie­ren­de Dro­gen­ar­beit und ver­hee­ren­de Fol­gen der Stig­ma­ti­sie­rung von Kon­su­mie­ren­den. Der Sozi­al­wis­sen­schaf­ter hielt den Vor­trag mit dem Titel „Den Weg zu Ende gehen“ bei der Chill Out e. V. Fach­ta­gung “Die Segel set­zen! – Akzep­tie­ren­de Dro­gen­ar­beit und Dro­gen­po­li­tik 2.0” im Novem­ber 2017.

Lese­zeit: 9 Minu­ten