Zum Inhalt springen

Rede: Wir haben ein globales Drogenpolitik-Problem

Phi­li­ne wur­de von der Links­frak­ti­on ein­ge­la­den, auf dem Umzug der Hanf­pa­ra­de 2018 eine Rede zu hal­ten. Da doch eini­ge Infor­ma­tio­nen ent­hal­ten waren, haben wir hier für euch die Auf­nah­me und den Text zum Nach­le­sen inkl. Lite­ra­tur­an­ga­ben zum Wei­ter­le­sen. Vie­len Dank an alle, die dabei waren!

Lese­zeit: 4 Minu­ten


Wir haben ein glo­ba­les Dro­gen­po­li­tik-Pro­blem:

Außer­ge­richt­li­che Tötun­gen, Todes­stra­fen, Gefäng­nis­stra­fen, manch­mal Jahr­zehn­te lang, Fol­ter, Zwangs-Ein­wei­sun­gen, Kal­te Ent­zü­ge, Dro­gen­tests bei Schul­kin­dern, Buß­gel­der, Füh­rer­schein­ent­zug, Job­ver­lust, Woh­nungs­kün­di­gun­gen, Stig­ma­ti­sie­rung unter Freund_​innen und Fami­lie, HIV-Anste­ckun­gen, wei­te­re anste­cken­de Krank­hei­ten, Straf­ver­fol­gung, Über­do­sis, Ver­un­rei­ni­gun­gen, Ver­gif­tun­gen, Finan­zie­rung von Mafia, Kar­tel­len und Waf­fen für ande­re Krie­ge, Zwangs-Ste­ri­li­sie­run­gen, Vor­ent­hal­ten wirk­sa­mer Sucht­hil­fe und flä­chen­de­cken­der Dro­gen­ar­beit, Vor­ent­hal­ten von Can­na­bis und ande­ren Sub­stan­zen als Medi­zin, Ver­harm­lo­sung von Alko­hol.

Kurz: Ein Krieg gegen Dro­gen ist ein Krieg gegen Men­schen.

In Ban­gla­desch wur­den seit Mai die­ses Jah­res über 130 Men­schen von Polizist_​innen auf den Stra­ßen getö­tet, 16.000 Men­schen ver­haf­tet und 4.000 Men­schen ver­ur­teilt. Süd­ko­rea finan­ziert der Regie­rung Über­wa­chungs­tech­nik und ande­re Poli­zei­aus­stat­tung, außer­dem eine media­le Anti-Dro­gen-Kam­pa­gne. In den Phil­ip­pi­nen wur­den seit 2016 über 20.000 Men­schen auf den Stra­ßen getö­tet. 150.000 Men­schen wur­den ver­haf­tet und 1,3 Mil­lio­nen (sor­ry für den Ver­spre­cher!) Men­schen haben sich selbst ange­zeigt. Der gewähl­te Prä­si­dent ver­sprach, 3 Mil­lio­nen Men­schen zu töten, ver­glich sich selbst stolz mit Hit­ler und sei­ne Vor­ha­ben mit dem Holo­caust. Die USA finan­zie­ren die Regie­rung und Isra­el ver­kauft ihnen Waf­fen. Mexi­ko hat­te 2017 mit über 22.000 Mor­den sein blu­tigs­tes Jahr, im Mai 2018 mit 4 Mor­den pro Stun­de sei­nen blu­tigs­ten Monat. Mexi­kos neu­er Prä­si­dent will libe­ra­li­sie­ren, aber die USA mit Trump haben ange­sagt, dies ver­hin­dern zu wol­len.

Men­schen ster­ben und lei­den wegen Dro­gen­ge­set­zen.

In Mexi­ko, Kolum­bi­en, Sri Lan­ka, Indo­ne­si­en, Malay­sia, Thai­land, Russ­land, USA, Chi­na, Iran, Sau­di-Ara­bi­en, Groß­bri­tan­ni­en, Tsche­chi­en und in allen wei­te­ren Län­dern, in denen es allein schon an Per­so­nal und der Finan­zie­rung von flä­chen­de­cken­den Ein­rich­tun­gen fehlt, um Men­schen, die nach Hil­fe suchen zu unter­stüt­zen, inklu­si­ve Deutsch­land.

Dro­gen­po­li­tik ist aus inter­na­tio­na­len Abkom­men ab Anfang des 20. Jahr­hun­derts her­vor­ge­gan­gen. Unser in Deutsch­land aktu­ell gel­ten­des Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ist ein Teil davon. Die Idee, dass Staa­ten gegen Dro­gen­kon­sum und -han­del vor­ge­hen sol­len, wird unter ande­rem auf­recht erhal­ten von der Idee, dass Dro­gen­kon­sum mora­lisch ver­werf­lich sei.

Dro­gen gehö­ren aber seit jeher zur Mensch­heit dazu.

Anders gesagt: Dro­gen­kon­sum ist eine anthro­po­lo­gi­sche Kon­stan­te. Übri­gens auch bei eini­gen Tier­ar­ten (z.B. Lemu­ren und Del­phi­ne).

Mensch-sein darf nicht kri­mi­nell sein!
Wer ille­ga­li­sier­te Dro­gen nimmt, ist auch nicht per se krank.

Trotz allen oder viel­leicht wegen allen Übels befin­den wir uns in einer glo­ba­len Libe­ra­li­sie­rungs­be­we­gung. Allein im letz­ten Jahr sind Geor­gi­en, Uru­gu­ay, Kana­da, Isra­el, Nie­der­lan­de, eini­ge US-Staa­ten, Luxem­burg, Däne­mark, Grie­chen­land, Liba­non und wei­te­re Län­der Schrit­te dro­gen­po­li­ti­scher Libe­ra­li­sie­rung gegan­gen oder es sind Geset­zes­än­de­run­gen in Aus­sicht. In Ban­gla­desch und in den Phil­ip­pi­nen gehen Men­schen auf die Stra­ße, um gegen die Tötun­gen und Gewalt zu demons­trie­ren. In Deutsch­land haben wir mitt­ler­wei­le Can­na­bis als Medi­zin – mehr oder weni­ger – und eine öffent­li­che Debat­te für die Can­na­bis­le­ga­li­sie­rung geschaf­fen. Es ist drin­gend Zeit für dro­gen­po­li­ti­schen Wan­del!

Dan­ke, dass ihr hier seid und für eure Rech­te auf die Stra­ße geht! Lasst uns damit nicht auf­hö­ren, bis jeder Dro­gen­krieg Geschich­te ist!


Wei­te­re dro­gen­po­li­ti­sche Infor­ma­tio­nen nach Län­dern:
Tal­king Drugs Blog
Glo­bal Drug Sur­vey 2018


Mehr zum The­ma Can­na­bis?
Komm zu unse­rer nächs­ten Ver­an­stal­tung am 4.9.18 über CannaBusi­ness und Can­na­bis­po­li­tik!

Ein Kommentar

  1. […] Das VICE Maga­zin inter­view­te 5 Jour­­na­­lis­­mus-Stu­­dis in Mexi­ko über ihre Moti­va­ti­on. vice​.com/​d​e​/​a​r​t​i​c​l​e​/​m​b​k​x​y​p​/​k​a​r​t​e​l​l​e​–​k​o​r​r​u​p​t​i​o​n​–​m​o​r​d​–​s​t​u​d​i​e​r​e​n​d​e​–​a​u​s​–​m​e​x​i​k​o​–​e​r​z​a​e​h​l​e​n​–​w​a​r​u​m​–​s​i​e​–​t​r​o​t​z​d​e​m​–​j​o​u​r​n​a​l​i​s​m​u​s​–​m​a​c​h​e​n​–​j​o​u​r​n​a​l​i​s​ten In Mexi­ko sind 2017 noch mehr Men­schen ermor­det wor­den als in den Jah­ren zuvor. mybrain​my​choice​.de/​h​a​n​f​p​a​r​a​d​e​–​2​0​1​8​–​r​e… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.