Zum Inhalt springen

Schlagwort: drogenpolitik

MBMC episode 30

Letztes Wochenende hatten wir im V‑Cake in Dresden einen tollen Abend. Ein paar der dort besprochenen Themen fasse ich in diesen News nochmal auf: den Vergleich psychoaktiver Substanzen auf ihr Risikopotenzial, Drogenkonsum unter Tieren und E‑Zigaretten. Desweiteren geht es in dieser Episode um Erkenntnisse über Rassismus in der Drogenpolitik in UK und unsere nächsten Veranstaltungen.

30. Oktober: Austauschabend

Previously & upcoming on Drogenpolitik – Austauschabend mit MBMC:

Hinaus aus dem langen Sommer, hinein in den dunklen Herbst – was gibt es da Schöneres, als sich bei einem Heißgetränk zusammenzukuscheln und zu plaudern. Dieses Mal nicht nur über unsere Themen, sondern vor allem auch über eure.
Was hat euch in der vergangenen Zeit drogenpolitisch bewegt? Welche Themen verdienen besondere Aufmerksamkeit? Wo könnten wir von #mybrainmychoice einen Beitrag leisten, oder wir gemeinsam in einem größeren Rahmen etwas anstoßen? Und nicht zuletzt: wer seid eigentlich ihr und wer sind wir?

Rede: Wem gehört der Rausch?

Philine sprach auf der Berliner Tanzdemo „Wem gehört die Stadt?“ am 8.9.2018 zu den Themen Prohibition, Selbstbestimmung und Kultureller Freiraum. Schäden der Prohibition für passende Substanzen, Sets und Settings könnten kurzfristig ganz einfach vermindert werden. Räume zum gemeinsamen Erleben und Erarbeiten von Selbstbestimmung sollen Berlin erhalten bleiben.

Lesezeit: 4 Minuten

#mybrainmychoice 2.0

#mybrainmychoice hat sich in den letzten Wochen transformiert. Der Purpose, den drogenpolitischen Diskurs anzuregen, um Stigmatisierungen und Drogenkriegen entgegenzuwirken blieb. Aber da wir nun zu zweit sind, können wir noch mehr Ideen umsetzen: Wir haben eine Community gestartet, um der Liberalisierungs-​Bewegung Gesichter zu geben und um uns mit den Social Innovators unter euch zu vernetzen. Außerdem versenden wir ein- bis zwei-​wöchentlich für alle Neugierigen einen Newsletter.

Lesezeit: 3 Minuten