Zum Inhalt springen

Schlagwort: Frankfurt

Interview mit M. über Substitution und das Frankfurter Bahnhofsviertel

M. gab Phi­li­ne im Novem­ber 2018 eine Füh­rung durch die Stra­ßen des Frank­fur­ter Bahn­hofs­vier­tels, die bekannt für ihre sicht­ba­ren Drogenkonsument*innen und ihre Dro­gen­kon­sum­räu­me sind. M. hat meh­re­re Jah­re Hero­in kon­su­miert, bevor sie vor zwei Jah­ren ein Sub­sti­tu­ti­ons­pro­gramm begann. Im Inter­view erklärt sie Abläu­fe von Sub­stu­ti­ons­pro­gram­men und erzählt, wie sich Innen- und Außen­per­spek­ti­ven vom Frank­fur­ter Bahn­hofs­vier­tel unter­schei­den. M. spricht außer­dem über das poli­ti­sche Span­nungs­feld zwi­schen der Unter­stüt­zung von Kon­su­mie­ren­den in schwie­ri­gen Situa­tio­nen und ihrer Ver­drän­gung aus dem Stadt­bild.

Lese­zeit: 20 Minu­ten

Das Monopol der Drogenbeauftragten kippen – Ein Bericht über Heino Stövers Vortrag

Ein Bei­trag von Com­mu­ni­ty-Mit­glied N.N. über Hei­no Stö­vers poli­ti­sche For­de­run­gen für akzep­tie­ren­de Dro­gen­ar­beit und ver­hee­ren­de Fol­gen der Stig­ma­ti­sie­rung von Kon­su­mie­ren­den. Der Sozi­al­wis­sen­schaf­ter hielt den Vor­trag mit dem Titel „Den Weg zu Ende gehen“ bei der Chill Out e. V. Fach­ta­gung “Die Segel set­zen! – Akzep­tie­ren­de Dro­gen­ar­beit und Dro­gen­po­li­tik 2.0” im Novem­ber 2017.

Lese­zeit: 9 Minu­ten