Zum Inhalt springen

#MYBRAINMYCHOICE Beiträge

Interview mit Sebastian über Psychosen und Leistungsdruck

Sebastian* ist 28 und studiert in Berlin. Seit er 20 war, lies er sich wiederkehrend durch medikamentöse Therapien behandeln. Für 3 Monate hielt er sich in einer Klinik auf und lebte danach in einer therapeutischen WG. Es wurde eine sogenannte drogeninduzierte Psychose** diagnostiziert, die durch langjährigen und intensiven Cannabis‐ und Alkohol‐​Konsum in seiner Jugend – in Verbindung mit Leistungsdruck und Ängsten – ausgelöst worden sei.

Lesezeit: 7 Minuten

#btw17 Programmvergleich – 488 Zeilen Substanzpolitik

Zur Bundestagswahl 2017 treten 41 Parteien mit Direktkandidat_​innen und über Listen an*. Hier erhältst du eine Analyse und einen Vergleich von 38 Partei‐ und Wahlprogrammen nach den Stichworten „Drogen“, „Cannabis“ und „Substanz“ (ohne die Satireparteien und die UNABHÄNGIGE**). Parteien mit Liberalisierungskonzepten für alle Substanzen werden detaillierter vorgestellt: DIE LINKE, GRÜNE, PIRATEN, Die Humanisten und Neue Liberale – Die Sozialliberalen. Am Ende des Beitrags findest du die Programmausschnitte und die Vergleichstabelle zum Download.

Lesezeit: 10 Minuten

Interview mit Xaver über MDMA, 2 C‐​B und Bigotterie

Xaver*, 28, vereint alle biographischen und äußerlichen Merkmale, um in unserer Gesellschaft bevorteilt zu werden. Der Substanzkonsum gehört zu seinem Leben, aber man sieht es ihm nicht an. Wenige Jahre nach seinem Studium hat er nun eine gute Position in einem bekannten Internet‐​Unternehmen, legt darauf aber keinen Wert.

Lesezeit: 9 Minuten

5 Fragen an Frank Tempel

Frank Tempel ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags und seit 2010 der Drogenpolitische Sprecher der Partei DIE LINKE. Davor war er Kriminalbeamter im gehobenen Dienst. Für die Bundestagswahl 2017 tritt er in seiner Heimat Altenburger Land als Direktkandidat und über die Thüringer Landesliste an. Er nahm sich spontan die Zeit, für euch 5 Fragen zu beantworten.

Lesezeit: 4 Minuten