Zum Inhalt springen

Über uns

Die Initiative – seit 2017

#mybrainmychoice wurde 2017 von Philine Edbauer und Julia Meisner als ehrenamtliche, unabhängige und private Initiative ins Leben gerufen und wird seitdem von einem wachsenden Netzwerk an Mitstreiter:innen unterstützt. 

2017–2019 wurden Veranstaltungen organisiert, Workshops gegeben und die Website mit den ersten Blog-Beiträgen aufgebaut.

2020 hat die #mybrainmychoice Initiative in Kooperation mit einem progressiven Netzwerk 24.273 Unterschriften gegen die Politik der Strafverfolgung an die Drogenbeauftragte überreicht.

2021 entstehen weitere Blog-​Artikel, um vertiefende Debatten über eine wünschenswerte Drogenpolitik und die Beendigung der Strafverfolgung anzuregen. 


Kooperationen

Students for Sensible Drug Policy Berlin Zusammen mit dem Berliner SSDP Chapter macht #mybrainmychoice 2021 auf Nichtraucher:innenschutz und Schäden der deutschen Tabakpolitik aufmerksam: Tanzen ohne Passivrauchen – Warum Nichtraucher*innenschutz wichtig ist Desweiten wurde der Global Day of Action zum Weltdrogentag 2021 gemeinsam gestaltet. 

Tatort Zukunft e.V. #mybrainmychoice hat 2020 die Aufklärungskampagne „Faktenschrank“ unterstützt: Fakt 4 über Drogen

Netzwerk unabhängige Fachkommission #mybrainmychoice hat im Rahmen der #NeueDrogenpolitik-​Kampagne 2020 ein breites Bündnis der progressiven, drogen- und suchtpolitischen Kräfte aufgebaut.

Support. Don’t Punish. #mybrainmychoice beteiligt sich seit 2018 am Global Day of Action der weltweiten „Support. Don’t Punish.“-Kampagne, u.a. 2020 mit der Streetart-​Aktion auf dem Tempelhofer Feld.

Transmodernity #mybrainmychoice hat 2019 zusammen mit den Künstlerinnen ein Screening ihres Films „Transmodernity – The New Now“ veranstaltet.


Mitgliedschaften

Allianz Rechtssicherheit für politische Willensbildung #mybrainmychoice ist Mitglied der Allianz Rechtssicherheit für politische Willensbildung zum Schutz und zur Stärkung von zivilgesellschaftlichem Engagement.